Möblierung

Wintergartenmöblierung und Accessoires

Um Ihren Wintergarten zu vollenden, müssen Sie noch eine Entscheidung treffen und zwar den Stil und die Materialien, die Sie bei der Einrichtung verwenden, wählen. Sie müssen ganz genau aneinander angepasst werden.Wenn Sie eine elegante und moderne Form des Wintergartens bevorzugt haben, wird das Bild mit eleganten Möbeln mit eigenartigen nicht traditionellen Umrissen und Farblösungen für die Markisen ergänzt. Wenn Sie einen Holzwintergarten im Sinn haben, dann ist das natürliche Wohlgefühl, das mit diesem Material verbunden ist, mit einer heimischen Einrichtung zu betonen. Wenn Sie Fan der Tiffany-Glaskunst sind, gehören einige Ziergegenstände zur Einrichtung Ihres Wintergartens, die Sie passend im Interieur platzieren. Das geeignete Interieur des Wintergartens ist eine der wichtigsten Aufgaben, die Sie lösen müssen, wenn Sie aus ihm den perfekten Raum für Entspannung und Erholung gestalten möchten. Oft entstehen in diesem Zusammenhang Schwierigkeiten, denn auf dem Markt werden selten Wintergartenmöblierung und Accessoires angeboten, dabei sind die Preise sehr hoch. Zwar gibt es billige Angebote, dann können Sie aber nicht eine gute Qualität und Widerstandsfähigkeit erwarten, die Sie befriedigen, im Gegenteil in kurzer Zeit haben Sie Ärger, wenn die Farben ausbleichen und der Stoff zerrissen ist. Deshalb haben wir extra für Sie einen Onlineshop eröffnet. Dort steht Ihnen eine kleine Auswahl an preisgünstigen Qualitätsprodukten zur Verfügung. Eine der besten Lösungen bei der Einrichtung der Wintergärten sind die Rattanmöbel, die auf dem Markt in großer Vielfalt angeboten werden. Sie können unter verschiedenen Designs nach Ihrem Geschmack auswählen.

Bepflanzung

Bepflanzung und Arrangement des Dschungelparadieses

Wenn Sie wünschen, dass Ihr Wintergarten wie ein Paradies hinter gläsernen Wänden erscheint, müssen Sie entscheiden, ob Sie Topf- und Kübelpflanzen zu günstigen Preisen oder ein weitläufiges Pflanzbeet arrangieren möchten. Eine einzigartige Variante ist das erhöhte Pflanzbecken, das für das vornehme Aussehen des Wintergartens beiträgt, dabei spielt eine Rolle der Grundsatz, dass je mehr Raum für die Wurzeln vorhanden ist, desto üppiger die Pflanzkrone erscheint. Natürlich ist diese Einrichtung auch mit Ihrem persönlichen Geschmack verbunden. Ein anderer Aspekt ist, dass bei Wunsch, für Kübelpflanzen ein anderer Platz ausgewählt werden kann, dabei sind sie leicht umzustellen, während für fest verankerte Beete die Planung bei Errichtung des Wintergartens erfolgen muss und danach schwer verändert werden kann. Im Fall, wenn Topfpflanzen gewählt werden, könnte man auch im Arrangement des Dschungelparadieses den eigenen Geschmack durchsetzen.

Versicherungen

Wohngebäudeversicherung, Elementarschadenversicherung, Hausratversicherung und Glasversicherung

In den meisten Fällen funktioniert die Option, dass schon existierende Versicherungen eines Eigenheims gegen relativ geringe Aufpreise ergänzt werden können. Normalerweise kommt Folgendes in Betracht:
  • Wohngebäudeversicherung  - Diese Versicherung sichert das Gebäude sowie Nebengebäuden vor Sturm, Blitzschlag, Explosion, Hagel, Brand, Rohrbruchschaden, Frostschaden und etc. Der Abschluss einer Wohngebäudeversicherung betrifft alle Eigenheimbesitzer.
  • Elementarschadenversicherung - Elementarschäden sind durch Naturereignisse verursacht. Diese Versicherung ist eine Ergänzung zur Wohngebäudeversicherung.
  • Hausratversicherung - Der Wert des Hausrates kann schnell steigern und ist nicht zu missachten.  Die Berechnung der Hausratversicherung erfolgt üblicherweise nach Pauschalsummen pro Quadratmeter Wohnfläche. Deshalb ist der Wintergarten also mit einzuberechnen.
  • Glasversicherung - Diese Versicherung ist eine Zusatzversicherung zur Hausratversicherung und charakterisiert im Wesentlichen nach Gebäude und Mobiliar.   Daher sollte vorab geklärt werden, inwieweit in der Hausratversicherung schon Glasschäden einkalkuliert sind. Die Nachfrage nach dabei versicherten Elementarschäden (z.B. Schneelast, Hochwasser u.a) ist vorteilhaft. Für einen Wintergartenbesitzer kann die Glasversicherung definitiv ratsam sein. Achten Sie, bitte dabei, dass Glas von Beleuchtungskörpern bei Glasversicherungen häufig keine Berücksichtigung findet.

Beleuchtung

Beleuchtungskörper und Beleuchtungssystemen

Das Licht  - elementarer Bestandteil aller Einrichtungen, in dem Wintergarten bei Tage durch Sonnenschein oder durch ausgerichtete Himmelsrichtung gesichert. Bei allen anderen Gelegenheiten benötigt der Wintergarten eine Beleuchtung. Vorschläge für Beleuchtungskörper und Beleuchtungssystemen finden Sie fast ungeschränkt auf dem Markt.    
  • Niedervoltsystemen – Verwendet werden Halogen-Schienen- oder Seilsysteme, die flexible sind und ziemlich jeder Bauform passen. Es werden Fasermetallleiter, ein- oder meist  zweispurig, horizontal oder vertikal durch den Raum montiert.  Die Beleuchtungskörper können individuell in Design, Material und Farbe ausgewählt und je nach Trafo angebracht werden. Die Trafostationen können hinter den Konstruktionsträgern gut verdeckt werden.
  • Einbauhalogenscheinwerfer - Das ist eine weitere, gern angewandte Beleuchtung des Wintergartens. Diese besteht aus Konstruktionsteile mit Halogenscheinwerfern. Hierbei werden zum Beispiel die Holzträger direkt oder durch ähnliche Hilfsmaterialien mit Scheinwerfern, sowie nach Wunsch mit  zusätzlichen Beleuchtungskörpern oder Zubehör mit Dimmereffekt komplettiert.
  • Wandbeleuchtung – Diese wird gerne wegen der Edelwirkung gewählt. Beleuchtungskörper (z.B. im Fackelstil) tragen dabei und können abwechselnd im Licht kombiniert werden. Effekt ist dabei auch der Wechsel mit Farblampen. Dazu darf man die Beleuchtung mit Energiesparlampe als Vorteil anrechnen.
  • Lampen - Eine optimale Ausleuchtung erfordert entsprechende Lampen und Bauform. Der ökonomische Aspekt der modernen energiesparenden Lampen, der Wandbeleuchtung gleich, ist auch hier valid. Die Hausbesitzer sollen das Verständnis haben, dass eventuelle Dachschrägen hierbei ein Problem darstellen können.

Beleuchtung des Wintergartens

Um die gemütliche und angenehme Atmosphäre in Ihrem Wintergarten zu vollenden, müssen Sie die richtige Beleuchtung einbauen. Mit Punktstrahlern ist das am besten zu erreichen, da die Vorteile, die für Sie dadurch entstehen, nicht zu unterschätzen sind. Die Punktstrahler werden bequem direkt in den Aluminiumprofilen des Wintergartens eingebaut, die Kabel werden unsichtbar innerhalb der Konstruktion geführt und das ganze Beleuchtungssystem kann komfortabel an die evtl. vorhandene Steuertechnik angeschlossen werden. Außerdem können optional dimmbare Fluter verwendet werden.

Kaltwintergarten

Was kann Ihnen ein Kaltwintergarten anbieten?

Ein Kaltwintergarten ist hauptsächlich als Regen- und Windschutz gedacht, sowie als Möglichkeit für frostfreie Überwinterung der Pflanzen. Bei der Errichtung eines Kaltwintergartens gilt es, die Vorteile und Nachteile abzuwägen. Die Vorteile, die ein kalter Wintergarten mit sich bringt, sind insbesondere dann attraktiv, wenn er als nachträgliche Baumaßnahme angedacht ist, etwa, wenn noch kein Wintergarten vorhanden ist. Was kann Ihnen ein Kaltwintergarten anbieten? -          unkomplizierte Konstruktion und leicht aufschiebbare Frontelemente . Der Kaltwintergarten besteht aus einer leichten Alukonstruktion, die einfach zu errichten ist -          geringere Wandanschlusshöhen - leicht anbaubar -          Schutz vor fast allen Wetterkapriolen - Wind, Regen, Kälte und Schmutz bleiben draußen -          Mit rahmenlosen Elementen haben Sie den freien Blick in die Natur, Ihnen bleibt die Individualität Ihren Kaltwintergarten frei zu gestalten -          und nicht am Ende darf man den guten Preis - Leistungsverhältnisses beachten. Die Errichtung eines Kaltwintergartens ist vergleichsweise kostengünstig. Der Kaltwintergarten ist ein Sonnenfänger. Die Einfachverglasung ermöglicht  die Aufheizung des inneren Gartenraums, sobald er von den ersten Sonnenstrahlen erfasst wird. Dadurch lässt sich ein Klima wie im Gewächshaus erzeugen. Deshalb ist  der Anbau an die Südseite des Gebäudes besonders empfehlenswert. Das alles lässt Ihren den nicht beheizbaren Kaltwintergarten den Großteil des Jahres (3 Jahreszeiten) nutzen zu können.  Es ist keine Heizung vorgesehen, so dass die Temperatur im Winter und im Dunkeln durchaus Minusgrade erreichen kann und das selbstverständlich in Betracht zu nehmen.